Mittwoch, 18. Mai 2011

[Review] Syoss Haarbürste mit Hitzeindikator

Ich habe für pinkmelon eine Haarbürste von Syoss testen dürfen.



Die Bürste hat einen Hitzeschutz Indikator, dieser soll anzeigen, sobald man mit dem Fön zu lange, bzw. zu dicht die heiße Fönluft auf die Haare pustet. Dies zeigt die Bürste durch das Verfärben eines Indikatorenbandes an. Dieses färbt sich von schwarz nach rot.



Außerdem hat die Bürste einen Keramikkern, welcher das Trocknen beschleunigen soll.
Auf der "Verpackung" steht unten der Hinweis, dass es die Bürste bei einem Kauf von ??? Syoss Produkten gratis dazu gibt, deswegen kann ich zum Preis nichts sagen. Einen Syossanstecker bekommt man auch noch ^^

Die Bürste hat lange gerade Borsten, die mit einer Kugel gegen das "Kratzen" auf der Kopfhaut abgesichert sind, diese langen Borsten sind wiederum von etwas kürzeren eng stehenden und etwas weicheren Borsten umgeben (Kann man auf dem Bild gut erkennen). Damit werden die Haare wunderbar getrennt.



Ich kann meine nassen Haare gut damit durchkämmen, auch die trockenen Haare klappen wunderbar. Leider "knistern" meine Haare im trockenen Zustand, sprich, sie laden sich statisch auf und fliegen dementsprechen danach ein wenig.

Nun zum "Gimmick" der Bürste, dem Hitze Indikator. Ich habe euch ein Bild von der Verfärbung gemacht, es wird wirklich rot :) Ich habe den Fön extra draufgehalten und tatsächlich, sobald man den Fön wegnimmt, färbt es sich recht schnell wieder schwarz.



Zum Praxistest.
Wärend ich mir meine Haare föhne, gucke ich, wie wohl fast jeder, dabei in den Spiegel. Allerdings habe ich Probleme, meine Haare so zu bürsten, dass ich den Indikator sehen kann, ob und wann er sich verfärbt, es sind fast immer Haare drauf. In den vorderen Partien kann man ja noch eher abschätzen, wie nah man an den Haaren ist, aber hinten, wo man nichts sieht, wäre es besser zu wissen. Da sieht man dann aber im Spiegel nichts mehr, oder man muss einen Rundumspiegel haben ^^ Ich hoffe, ihr wisst, was ich meine.
Besser wäre es gewesen, wenn die Bürste am Griff oder ähnliches den Färbestreifen gehabt hätte, denn so sehe ich es einfach nicht oder muss umständlich aufpassen, vorne keine Haare drauf zu haben.

Leider kann ich auch keine schnellere Trocknung aufgrund des Keramiks feststellen.

Das Saubermachen der Bürste ist kein Problem, man kann die hängengebliebenen Haare ganz einfach entfernen.

Mein Fazit: Als Bürste an sich klasse, aber bei mir fällt der Hitze Indikator durch, da ich ihn nicht gut genug erkennen kann. Da ich nicht weiß, was die Bürste sonst kosten würde, gebe ich deswegen nur eine bedingte Kaufempfehlung. Wenn man die Bürste sowieso dazu bekommt, kann man sie ruhig mitnehmen, denn den eigentlichen Effekt des Haare-Entwirrens meistert sie gut.

Liebe Grüße

Eure My

3 Kommentare:

Lila hat gesagt…

Klingt interessant! Ich weiß auch noch iht was für ne Bürste für mich und meine alles-möglich-haare gut ist. Ich hatte mal ne Rundbürste wie deine auch so mit so kleinen Noppen dran.. Irgendwie verfing es sich ständig :O Und ohne sagt man macht die haare kaputtt XD Ja was nun :D Ich wünschte es gäbe mehr solcher Erfindungen!

MyOne hat gesagt…

so eine Rupfbürste hatte ich, nachdem dann fast alle Noppen ab waren, gings *g* ich hatte mal ne dünne mit Holzkern, da waren die enden wie abgeschnitten und plattgedrückt, die ging auch super.. die hatte ch über einen Friseur gekauft..

Chocii hat gesagt…

lol, in grad ins Bad zu der Bürste gerannt und hab geglotzt ob ich tatsächlich nen Indikator dran hab. Ja da is einer dran. Ich hab die Bürste gratis zu einem Syoss Produkt zu bekommen und hab nich mal gelesen was auf der Verpackung stand *gg aber wenn der Indikator nix is dann kann ichs ja getrost wieder vergessen ;)

 

My Life - My Live - Dies und Das Copyright © 2010 Design by Ipietoon Blogger Template Graphic from Enakei | Blogger Templates | Best Credit Card Offers