Dienstag, 3. Juli 2012

Schlichte Rot/Weiß Hochzeitstisch Deko

Guten Abend ihr Hübschen.

Ein weiterer Grund, warums im Moment etwas ruhig bei mir ist, dass ich auch viel im Nebenjob arbeite. Es ist einfach super schwierig gutes Personal zu finden, so blöd das auch klingen mag.
Wir haben hauptsächlich Mädels um die 18 herum, die ab 22 Uhr jammern, dass sie müde seien, und das soooooo ein Stress ist, da sie am nächsten Tag ja um 15 Uhr schon wieder wo anders sein müssten... Oder sie ziehen ein Gesicht beim Arbeiten wie ieben Tage Reenwetter oder sehen einfach die Arbeit nicht (abgebrannte Kerzen, leere Wasserflaschen und Weingläser..) vergessen die Weingläser zu polierne undundund... Und mein Mann und ich sind ein super 2 Mann Team, wir haben am letzten Wochenende eine Hochzeit mit 40 Gästen und 4 Kiddies alleine gestämmt bekommen. Musste zwar viel laufen, aber es klappte fantastisch. Er Teke allein., ich Gäste allein inklusive alleine abräumen etc... ich bin über mich selbst erstaunt :)

Das Brautpaar und die Gäste waren total lieb und unkompliziert, sie hatten sich auch eine ganz schlichte und doch hübsche Deko bei uns ausgesucht:




Einfach ein schönes Rot als Mittelläufer, darüber ne weiße Organzadingens und einfach 1-2 Zweige Efeu, dazu 2 Rosen in einer Vase, Kerzen, fertig...



Wäre das was für euch? Ich fand total schick und nicht zu überladen.

Hochzeit selbst going bis um 3/4 Uhr, DJ war Schrott, aber die Gäste haben sich toll unterhalten.
Danach mussten wir noch umdecken, ich kann jetzt Rosen aus Servietten falten :) 100 Stück mussten wir machen -.- Da aber erst am nächsten Tag die Blumendeko kam, habe ich davon leider kein Bild gemacht...


5 Kommentare:

Jessi hat gesagt…

wirklich eine sehr schöne Deko =)
und ich finde es unglaublich, dass ihr 40 Leute zu zweit geschafft habt ! wir hatten mal zu dritt 30 Leute gestemmt (also ein Koch, ein Läufer und einer an der Theke ^^)
und ich kenne das "mit den jungen Leuten", meine Schwester ist immer noch in der Gastronomie-Branche und ihr fällt es jedes Jahr aufs Neue auf, dass die Jungen doch überfordert sind. der Beruf ist halt nur etwas für die Leute, die das wirklich machen wollen, die richtig Bock drauf haben. ich hatte es nicht, deswegen hatte ich nach der Schule auch mit einer Büro-Ausbildung begonnen ;)
(ich hatte mit 14 Jahren begonnen, Praktikamäßig, im Restaurant zu jobben; mit 18 habe ich dann dort aufgehört und im Eisladen weiter gearbeitet für 2 Jahre, neben dem Abi und teilweise bis 22.30 Uhr ^^)

Talasia hat gesagt…

Bei mir dürfte es doch etwas kitschiger sein, aber trotzdem hübsch anzusehen =)

Finde ich toll, wie ihr das als Team so super schafft!

MyOne hat gesagt…

Stopp, also Koch hatten wir auch dabei, der hat aber "nur" im Hintergrund gearbeitet und das Essen aufgetragen und das Buffet selber wieder abgeräumt. Aber Teller und Kaffe aufbauen, benutzes Geschirr abräumen und in die Spülküche sortieren Getränke, Kaffee, etc. Das mussten wir zu zweit machen.. Auch noch Kochen und auftragen udn ich wäre gestorben :)

Jessi, gut, dann bin ich mit dieser Ansicht wenigstens nicht alleine... Hatte gedacht, das wäre nur bei uns so :) Und ich gehe ja auch normal im Büro arbeiten, deswegen finde ich das Bedienen als Ausgleich spitze ^^

Talasia, denke ich mir :) Danke :)

Kitten hat gesagt…

Liebe My,

ich kenne das Jammerproblem nur zu gut!

Ich arbeite zwar nie im Service, weil ich das kräftemässig nicht stemmen könnte (bewundere Euch Servicekräfte soooo sehr, aber es gibt ja noch genug andre Jobs für mich ;)

Ich bin vorallem als Hostess unterwegs und da sind die Tage auch mitunter elende lang und es passiert manchmal gar nichts 10 Stunden lang und man steht und steht und steht auf einem Fleck (muss adrett und freundlich aussehen, die ganze Zeit) und muss alle paar Stunden vielleicht mal Auskunft geben (nichts tun und nur stehen ist auch anstrengend, glaubts mir, ich würde da lieber viel rumflitzen, dann vergeht wenigstens die Zeit).

Und immer wieder erlebt man das auch bei den jüngeren Mädels, dass sie wirklich nach 3 Stunden nicht mehr stehen können... jammern ist okay nach so einem Tag mit 10 Stunden oder ähnlich. Die Kolleginnen helfen auch gerne, wenns darum geht, den Schmerz zu bekämpfen, damit man motiviert weiterarbeiten kann. Aber nicht vorm Kunden (auch das Gesicht ni verziehen!!!) und dann schon gar nicht so, dass die Kolleginnen runtergezogen werden in ihrer Laune. Also ich glaube schon, wir meinen das: das ist mir hier alles zuviel-Jammern (aber ich will nix tun für die Kohle).

Da siehst du aber, wer das Geld braucht und ernsthaft arbeitet. Und wer sich "nur" ein neues Paar Schuhe kaufen will, krass gesagt.

Ist ne Einstellungssache, es gibt auch echt viele motivierte junge Mädels und auch unter den alten Hasen hat man welche, da kann man nur den Kopf schütteln... bin ich froh, dass ich dazu erzogen worden bin: von nichts kommt nichts, also Zähne zusammenbeißen und arbeiten ;)

Die Deko finde ich eigentlich ganz schön, aber für meine Hochzeit hättens noch ein paar kleine Details mehr sein können :D Schade, dass du die Serviettenrosen nicht fotografiert hast!

MyOne hat gesagt…

Kitten, eben, jeder hat so seines.. Durch dass, das ich den ganzen Tag im Hauptjob sitze, ist das ne gute Abwechslung :)

Oh, Hostess, das stelle ich mir auch fies vor. Ich weiß, wie es ist, nur rumzustehen, da tun einem die Füße noch mehr weh, wie beim Laufen... Und die meist dummen Kommentare, je nach Outfit und Produkt.. Ich glaube, das wollte ich nicht machen.. Wobei.. Ausprobieren würd ichs schon :)

Und ja, ich merke das auch, die Kiddies wollen irgendwie imme rnur auf den Urlaub, oder ein Konzert oder so sparen... Gut, machen wir auch indirekt, aber wir machen es wirklich gerne :)

 

My Life - My Live - Dies und Das Copyright © 2010 Design by Ipietoon Blogger Template Graphic from Enakei | Blogger Templates | Best Credit Card Offers