Freitag, 27. Juli 2012

Ich trauere: Terrence

Hallo ihr da draußen.

Gestern Abend wollte ich wie immer meine Hasen umsorgen und sah gleich, dass einer fehlte, Terrence. Beherzter Griff in seine geliebte Korkröhre (wo er sich immer versucht meinen Liebkosungen zu entziehen) ja, er ist da, aber er haut nicht ab... Fester gezwickt, der ist ja ganz steif :(

Er hatte aber schon Anfang des Jahre eine Phase, wo er japsend in der Röhre lag und sich nicht bewegte, das hat sich aber nach 2 Tagen intensiver Einzelbetreuung wieder gelegt, letzte Woche hatte er das nochmal und gestern war er auch schon verdächtig lange und oft in der Röhre.

Ich habe Terrence von meiner Schwester bekommen, als damals 2 meiner 3 Hasen sich mit über den Zaun geworfener Eibe vergiftet hatten. Der übriggebliebene Hase sollte ein Tröstekaninchen bekommen udn meine Schwester schlich schon seit nem halben Jahr im Kölle Zoo an diesem Prachtkerl vorbei. Da kam dann die Gelegenheit, sie nahm ihn mit, bevor er als Schlangenfutter enden sollte.



Ich liebte diesen Sturkopf, der als einziger einen halben Herzkasper bekam, sobald man sich dem Stall näherte. Diesen Hasenherz.. Aber er war der Einzige, der damals gegen meine extrem aggressive "Übriggebliebene" angegangen ist. Er hat sich liebevoll um meine Lilly gekümmert (naja, dem Lucky ausgespannt wohl eher) als er merkte, dass sie das Alphaweibchen im Stall ist. Im Winter hat er dann aber bevorzugt meine dicke Fellwurst Jaqueline bekuschelt, koooomisch.
Die Röhre war seine, wenn er da rein wollte, wollte er da rein.

Er hatte wundervolle blaue Augen, deswegen Terrence (Hill ^^). Steffen nannte ihn immer Clarence wie irgendeine schielender Löwe. Ok, wenn Terrence einen direkt angeguckt hatte, sah es auch gruselig und schielend aus.

Sobald die Tür des Stalls aufging, fingen seine Augen mit jedem weiteren Zentimeter mehr aus den Höhlen zu quellen, dass ich ab und zu Angst hatte, es macht "plopp" und sie fallen raus.

Anfassen??? ohjeohje, er hat es geduldet, aber mit einem Anfall von Hysterie, bei der er jede Gelegenheit nutze um auszubüchsen.

Er war der robusteste von allen, ich musste seinetwegen nie zum Tierarzt. Krallen konnte ich schneiden, alles andere war kerngesund.

Ich liebe seine weißen Vorderpfoten, er hat immer ganz elegant dagestanden. Wie eine Katze, wenn sie elegenat da sitzt, ihr wisst, was ich meine?
Seine riesen Plüschhinterläufe waren der Hammer. Irgendwie waren die immer sauber, im Gegensatz zu den anderen, ein eben ganz ein "Herr von und zu".
Er hat auch wunderhübsche klitzekleine Ohren gehabt, mit dazugehöriger "Tolle"  und langen Haarflusen. Je nach Jahreszeit saß die Frisur immer anders.



Sein weißer Fellkragen war auch immer kuschelweich und musste von mir regelmäßig entwirrt werden.

Seine Bocksprünge werden mir auch in Erinnerung bleiben, auch seine Schneetapsen...



Bis ich ihn gestern aus der Röhre raushatte und ein Loch in den steinharten Boden gehackt hatte, ist eine andere Geschichte.

Machs gut mein Hübscher, Danke für deine Zeit bei mir. Danke, dass du im letzten Jahr doch noch erkennen konntest, dass ich eigenlich nix böses will und du dich zumindest für ne Minute erbarmen konntest und dich streicheln liest. Danke, dass du Lilly immer gestützt hast, als sie ihren EC Anfall hatte und fast umgekippt wäre und Lucky nicht mehr da war.
Danke, dass du ausgerechnet dem alten kranken Lucky die Hölle heiß machtest, wenn er sich dir näherte.
Danke für die tausend weichen Haare, die ich überall hatte, wenn du in den Fellwechsel kamst.
Ich hab dich lieb, ich hoffe, dir gings gut bei mir. Vielleicht sieht man sich ja wieder. Und ägere mir den Lucky nicht so sehr, wo auch immer du jetzt bist.
Ich schätze mal, es war dein kleines Herz, was bei dieser Hitze nicht mehr so richtig wollte. Du warst ja schon ein alter Mann. Ich kann gar nicht genau sagen, wie alt du wirklich warst, irgendwas um die 6 Jahre auf jeden Fall. Ich hätte aber wetten können, dass du mein "Methusalem" werden wirst.... So falsch kann man liegen.
Pass auf meine anderen drei auf!

Kuss, deine Mama My

10 Kommentare:

Jessi hat gesagt…

ach Gott, wie traurig :( aber schnuffig war der kleine Kerl !

Mareike hat gesagt…

Och nein :-(( So ein hübscher Kerl!
Das kann wirklich durchaus an diesem Wetter liegen, hatte mal ein Meerschweinchen, dass auch in der heißesten Woche des Jahres auf einmal im Stall lag :-((

Kathi hat gesagt…

Ohje, das tut mir Leid :( Es ist immer traurig, wenn ein Tier verstirbt. Vor allem, wenn die Tiere einen ganz besonderen Charakter hatten. Das hatte er wohl.

JayJay ♥ hat gesagt…

oh nein :( mein Beileid!! Ich kenn das Gefühl, mein Hasi is vor 2 Jahren gestorben (wurde 10 einhalb) und ich war nicht mal dabei.. Er hatte auch so einen tollen Charakter wie deiner.

Lila hat gesagt…

:// oh jee....

Ahnungslose Wissende hat gesagt…

Oh nein, das tut mir unendlich leid :(
Aber bestimmt sitzt er jetzt auf `ner Wolke aus der ständig Möhren wachsen...
Er hatte eine schöne Zeit bei dir, die euch keiner nehmen kann und er hat ja letztlich doch wohl ein recht stolzes Alter erreicht.

Talasia hat gesagt…

wie schade um den hübschen kleinen Mann =( das tut mir Leid *knuddel*

Silent hat gesagt…

Mein Beileid :-(

MyOne hat gesagt…

Ich danke euch vielmals.

und ja, er war was besonders (wie eigentlich jedes Tier)
Aber wenn man sich ein Tier zulegt, weiß man ja, dass das nicht für die Ewigkeit ist. Ich hoffe nur, ihm gings bei mir gut genug.

Wissende, süße Vorstellung, danke :)

Jayjay, 10 einhalb?? Wow, das ist wirklich ein Opa.. davon träume ich nur. Naja, mal sehen, vielleicht überraschen mich die übriggebliebenen 3, von denen ja die eine EC hat, der andere nur noch obere Schneidezähne und naja, meine Fellwusrt eben :)

Mareike, ja, das kann leider schnell passieren, wobei meine die ganze Zeit Schatten haben...

MuhSchu hat gesagt…

mit diesem post hast du ihn jedenfalls würdig verabschiedet. sehr ergreifend!

mein beileid.

 

My Life - My Live - Dies und Das Copyright © 2010 Design by Ipietoon Blogger Template Graphic from Enakei | Blogger Templates | Best Credit Card Offers