Dienstag, 6. März 2012

[Review] LCN Schnelltrockner Tropfen "DropDry"

Ich durfte für pinkmelon von LCN Schnelltrockner Tropfen testen. Der genaue Name ist "DropDry" und kosten in diversen Onlineshops um die 11-13 Euro.
Ich habe mit solchen Produkten noch keine Erfahrung und war dementsprechend neugierig. Und LCN muss ja was gutes sein. :)



Die Tropfen sind in einer "tropfentypischen" Verpackung, man kennt es vielleicht von Augentropfen, man sollte also aufpassen, wenn man solche Tropfen auch benutzt, dass man das nicht verwechselt.
Der Deckel ist so gesichert, dass der Sicherungsring "abplatzt" wenn man den Deckel das erste Mal abdreht. Ich hab die Hilfe von meinem Mann gebraucht :) Danach gehts aber ganz leicht... Also Öffnet die Flasche vor der Nutzung mit unlackierten Nägeln.
9 ml sind enthalten, leider kann man nicht erkennen, wieviel noch in der Flasche ist. Haltbarkeit sind 24 Monate.
Das Fläschchen ist ansonsten weiß, die Öffnung ist ein wenig spitz gestaltet mit dem Öffnungsloch.
In den Tropfen ist "Inca Inchi Öl" enthalten. Ich weiß aber wirklich nicht, was daran besonders sein soll :) Die Suchmaschine spuckt mir nur aus, dass das in Haarpflegeprodukten auch drin sein soll. Die anderen Inhaltsstoffe kann man hoffentlich im Foto erkennen.



Anwendung:
Bisher lackierte ich meine Nägel 1-2 Schichten ohne Basecoat, dann wartete ich ca. 5 Minuten und setze eine Topcoat drüber und lasse trocknen. Meist waren meine Nägel nach 20-30 Minuten "klopffest".



Bei den Tropfen soll man nach der letzten Schicht mindestens 1 Minute warten und 1-2 Tropfen auf die Nagelfläche tropfen und "fertig".
Das mache ich genauso und finde die Anwndung witzig. Die Tropfen muss man schon ein wenig herausdrücken, was ich gut finde, so kann man besser dosieren. Der Tropfen kommt heraus und legt sich blitzschnell über meine Nagelfläche und ist verschwunden. (Ich hatte mal so ein Spray, was total ölig war und ewig lange Rückstände gebildet hatte) Ich dachte, dass man dann spätestens an der Nagelhaut oder an den Rändern was sieht, aber nein. Es ist, als würden die Tropfen direkt verdunsten. Nutzt man allerdings zuviel, und die Fingerfläche ist tatsächlich mal nass, dann sieht man auch eine milchige Ablagerung, die aber mit Wasser weggeht.
Die Tropfen selber riechen leicht alkoholisch, aber nur, wenn man direkt daran riecht.
Ich bin auch mal so mutig gewesen, mit der Zungenspitze meine Finger nach Benutzung zu berühren (wie man man "kaut" und schmecke nichts. Denn auf der Verpackung steht nicht, dass man das nicht dürfte...)

Hat es was gebracht??? Leider nein... Ich habe die Tropfen mit 5 verschiedenen Lacken ausprobiert (und mal mit 2, dann 3 Schichten..) und immer ein oder 2 Finger nicht betropft, um zu sehen, was passiert. Es waren Drogerie Lacke von sehr bekannten Herstellen, sowie ein LCN Lack und bei keinem konnte ich eine schnellere Trocknungsphase feststellen..
Ich finde das sehr schade, da man doch so viel Geld dafür ausgibt.

Mein Fazit:
Spart euch die Tropfen, gebt lieber das Geld für einen guten Topcoat aus, damit seid ihr meines Erachtens besser bedient und verlängert dadurch auch noch die Zeit, bis TipWear entsteht.

1 Kommentare:

Lila hat gesagt…

Schade. Ich bin mit meinem Misslyn Topcoat recht zufrieden :D

 

My Life - My Live - Dies und Das Copyright © 2010 Design by Ipietoon Blogger Template Graphic from Enakei | Blogger Templates | Best Credit Card Offers