Dienstag, 14. Mai 2013

[Test] p2 Sand Style Polish 030 seductive

Ich denke, dass viele diesen Lack mittlerweile schon oft reviewed bekommen haben, aber ich möchte mich den Lobpreisungen anschliesen :)
Ich habe mir im DM Markt einen der neuen Sandlacke mitgenommen. Kosten meines Wissens 1,95 Euro.
Es ist die Nuance 030 seductive.


Es sind 11ml enthalten.

Der Glasflakon ist viereckig, der Deckel mattiert und in etwa der selben Farbe wie der Lack eingefärbt. Er lässt sich leicht öffnen. Daran befestigt der Pinsel.

Die Farbe ist wirklich schwer zu beschreiben, es ist ein rotes Violett mit goldenen und roten Glitzerpartikeln.
Der Lack ist etwas zähflüssig, lässt sich aber gut verteilen. Der Pinsel ist schmal und fächert optimal auf, mit 2-3 "Zügen" habe ich einen Nagel lackiert. Aufgrund der Textur ist der Lack beim ersten Mal schon recht deckend, ich brauche aber trotzdem 2 Schichten, um alles blickdicht zu bekommen. Außerdem ist mit nur einer Schicht der Lack irgendwie nicht so farbig, wie mit 2 Schichten.
Die Trocknungszeit ist wirklich fix, ohne Unterlack und ohne Toplack, nur 2 Schichten Farbe bin ich nach 10 Minuten fertig und kann normal alles anfassen.

Die Farbe auf dem Nagel ist natürlich etwas matter, wie im Flakon, aber durch die Glitzerelemente sieht es sehr interessant aus, ohne zu kitschig zu wirken.. Mehrere meiner Mädels bewundeten den Lack.


Die Struktur auf dem Nagel fühlt sich im ersten Moment etwas seltsam an, aber gut. Ich hätte mit einem kratzigeren Ergebnis grechnet, aber es ist einfach nur wie rauh gummiert. Die Nagelbeispiele am Display sind "gefühlsecht". Am Anfang spiele ich mit meinen Fingerkuppen auf der Oberfläche rum, und nichts löst sich ab.

Wie macht sich diese Sandoberfläche im Alltag?
Händewaschen und eincremen fühlt sich witzig an, wenn man mit den etwas raueren Nägeln die Haut streift.
Ich hole aus meinem Lidschattenbase-Tiegel die benötigte Menge immer mit meiner Figernagelspitze heraus. Das sollte man lassen, die Masse setzt sich in die Struktur und ich habe lange mit einer Bürste schrubben müssen, bis die beige Masse weg war. Also weiß ich nun, auch unsanfte Behandlung hält der Lack durch.
Beim Haarewaschen bleibe ich nicht mit der Oberfläche hängen, Strumpfhosen, mit einer gewissen vorsicht, kann man auch anziehen.
Spülen und Gartenarbeiten (mit Handschuh) übersteht der Lack auch nahezu unbeschadet, ich habe erst nach 4 Tagen minimalsten Abrieb gehabt.
An dem Tag habe ich dann noch 10 Stunden bedient und danach hatte ich dann etwas sichtbare Tipwear, was aber noch locker einen Tag ausgehalten hätte.
Ich hatte in der ganzen Zeit kein Abplatzen.


Das Ablackieren war mühsam. Ich dachte, ich hätte noch genug Entferner in diesen Entfernerdöschen mit Schwamm drin, dem war aber nicht so. Mit normalem Entferner und Wattepad habe ich fast 10 Minuten gebraucht. Ich habe das Pad schön feucht gemacht und den Lack "eingeweicht", anders ging es nicht.

Mein Fazit:
Ich würde die Farbe und diese Art des Lackes immer wieder tragen. Ich bin wirklich kein Trendsetter, der alles neue haben muss, aber das gefällt mir. Die Ablackiererei ist nervig, aber ich habe mir neuen Entferner gekauft :)
Von mir gibt es eine Kaufempfehlung, wenn man dieses Finish mag.

2 Kommentare:

Mareike k-k hat gesagt…

Der ist wirklich hübsch. Ich habe bisher nur die rosa Variante, aber der hier würde mir auch noch gefallen.

MyOne hat gesagt…

hihi :) Der Rosane steht auch noch daheim rum :)

 

My Life - My Live - Dies und Das Copyright © 2010 Design by Ipietoon Blogger Template Graphic from Enakei | Blogger Templates | Best Credit Card Offers