Freitag, 31. Januar 2014

[Test] Catrice 2 in 1 Spitzer / Sharpener

Ich spitzte jahrelang meine Kajals mit einem Metall Spitzer für Bleistifte an. Das klappte ganz gut, nur brachen mir bei manchen weicheren Exemplaren ständig die Minen ab und ich war frustriert. Die Minen waren einfach zu lang aus der Holzhülle heraus, somit spitze ich immer nur ein bisschen ab, aber die Mine war dadurch dann logischerweise stumpf.
Dann sah ich bei einer Bloggerin wunderbar gespitzte Top-Kajal-Spitzen und ich fragte sie, welcher Spitzer denn das sei, den sie nutze.

Es war der Doppelspitzer von Catrice.



Ich dachte mir, häh, so was hab ich doch daheim und förderte daheim wirklich drei verschiedene Spitzer zu Tage, NoNames, die ich alle der Reihe nach probierte, alle Mist, also kaufte ich mir den Catrice Spitzer in einem Petrol-Blau.
Es gibt diesen Spitzer noch in mehreren Farben (Rot und Grün)
Ich habe 1,99 Euro bezahlt, was ich günstig finde.

Hier die Beschreibung von Catrice:
2 in 1: Sowohl Jumbo- als auch schmale Kosmetikstifte erhalten den richtigen Schliff mit dem CATRICE Sharpener.

Der Spitzer ist kompakt in viereckigem Hartplastik verbaut. Schön ist, dass der Spitzer durchsichtig ist, Man sieht also, ob noch "Müll" vorhanden ist und geleert werden muss. Man hat einen Deckel und einen Boden, den man öffnen kann. Beim Boden muss man mit dem Nagel sanft in vorgeformte Schlitze drücken, dann geht es relativ einfach und ohne dass lackierte Nägel beschädigt werden. Der Deckel geht mit einem einfachen Ziehen ab. Das Entleeren ist somit sehr einfach.


Öffnet man den Deckel, sieht man vorne quer über den Löchern eine Art "Nadel". Diese lässt sich seitlich herausziehen und ist ein bisschen verankert. Zuerst war ich irritiert, aber das ist genial. Denn wenn man weiche Kajalstifte anspitzt, hatte ich des Öftern diese "Pampe" in der Spitze des Spitzers hängen und konnte so andere Stifte nicht mehr ordentlich spitz bekommen. Ich musste dann umständlich mit Wattestäbchen in die Öffnung reinstochern, um sie zu säubern. Hier geht es ganz bequem von oben, der Rest plumpst nach unten und es kann weitergespitzt werden.
Mit dem Öffnen des Bodens bekommt man klasse sämtliche Spitzerreste heraus und hat selbst nach längerem Benutzen immer einen tollen sauberen Spitzer daheim.



Von der Menge her würde ich sagen, dass man knapp 4 Stifte spitzen kann, bevor man leeren muss. Aber ich mache das immer direkt nach dem Benutzen.

Bei keinem meiner bisher gespitzten Stifte hatte ich Probleme, sämtliche Holzstifte gehen ganz sauber durch. Bei den Jumbo Stiften hat man ab und an Plastikhüllen. Da ich so was nicht daheim besitze, kann ich dazu leider keine Aussage treffen, aber die Schneideflächen sind sehr scharf, ich denke, sie hätten damit keine Probleme.



Mein Fazit:
Niemals mehr ohne den Catrice Spitzer! Ich frage mich ernsthaft, warum ich jahrelang mich vor dieser Investition gedrückt habe und lieber meine Kajalstifte durch den kleinen Bleistiftspitzer misshandelt habe. Ich habe nun natürlich "Aufholbedarf" und noch jede Menge misslungener Kajalstifte daheim, die ich jetzt endlich wieder glücklich nutzen kann. Klingt nun wirklich doof, aber ich habe von Kiko "Doppel" Kajale, die hab ich nicht mehr genutzt, weil mir der Abfall und die abgebrochenen Spitzen und das erneute Anspitzen wirklich zu teuer wurde. Auch meine tollen agnes b. Kajals kann ich nun wieder viel nutzen, weil ich mich vor dem erneuten Anspitzen nicht scheue. Ich hoffe, ihr wisst, was ich meine :)
Und weil ich wirklich so außerordentlich glücklich bin, musste ich einfach einen Testbericht schreiben, in der Hoffnung, einige ebenso verzweifelnde Seelchen zu bekehren und im Nachhinein wieder glücklich zu machen :)

5 Kommentare:

Ahnungslose Wissende hat gesagt…

Das klingt toll- vielleicht lege ich mir diesen Spitzer auch mal zu.

Liebe Grüße :)

SuperHasi99 hat gesagt…

Den werde ich mir auch holen - toller Tipp! Ich lese schon sehr lange Deinen Blog und vermisse mal wieder einen Post über die Wackelnasen. Als letztes habe ich nur einen Eintrag von zweien gelesen. Du hattest doch mindestens 4 oder 5?! Ach so und ich würde mich freuen, wenn Du mal wieder einen Hinweis gibst, wann es mal wieder diese Metall(Slipeinlagen)Boxen gibt. Die brauche ich unbedingt und habe sie noch nie beim DM gesehen, obwohl ich oft da bin ;o) Liebe Grüße Hasi (mit 4 Hasis)

Lila hat gesagt…

Essence hatte auch dieses Stäbchen zum Säubern. Der ist mir abhanden gekomen. Mein essence Spitzer tut es noch. Dann darf der mal gekauft wwerden ^^

Lila hat gesagt…

Essence hatte auch dieses Stäbchen zum Säubern. Der ist mir abhanden gekomen. Mein essence Spitzer tut es noch. Dann darf der mal gekauft wwerden ^^

MyOne hat gesagt…

Ahnungslose, wenn du noch keinen hast, tu es :)

SuperHasi99 ja meine Hasen.. das ist so ein Kapitel... Ich weiß, man soll nicht, aber ich hab nur noch meine eine, die dicke Jaqueline... Ich hatte über eine neue Vergesellschaftung nachgedacht, aber sie ist nun 7+ und hat EC ganz sicher in sich drin. Zwar noch nie einen Ausbruch gehabt, aber man weiß ja nie... Und ja, ich hatte mal 6. Und dann Jahr für Jahr weniger, immer das Alter in Kombination mit Hitze, Krankheit, EC, Maden, weiß ich nicht und sonstigen Einflüssen.
Ich weiß nicht, was das richtige ist, einen EC Hasen dazu setzen, nacher bringt das die Krankheit bei ihr direkt zum Ausbruch oder sie fetzt den anderen hasen und ihr Herz machts nicht mehr mit, keine Ahnung...
Apropos Metaldosen, habe die Woche wieder nen Newsletter gehabt, es gibt wieder welche, allerdings die kleinen quadratischen. Gesehen hab ich sie gestern noch nicht, abe rich jage eh eher die längerne, für Kajals :)

Lila, *lach* ja, dieser Stift hier ist wennigstens verankert :) Wenn du einen guten Spitzer hast, halte ihn in Ehren!!

 

My Life - My Live - Dies und Das Copyright © 2010 Design by Ipietoon Blogger Template Graphic from Enakei | Blogger Templates | Best Credit Card Offers